DSGVO Wahnsinn

Der DSGVO Wahnsinn greift um sich. Jetzt posten schon Facebook Nutzer irgendwelche lustigen Bildchens, um zu verhindern, dass sie ab dem Wochenende keine Bilder mehr posten dürfen. Wobei ich gerade überlege, ob das jetzt wirklich ein Verlust, wäre, wenn so einige Bilder aus meiner Timeline verschwinden würden. Nein, es geht auch eher um Bilder, auf denen noch andere Menschen zu sehen sind.

Aber ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass das Posten einer Grafik mit Text bedeutet, dass man weiterhin Persönlichkeitsrechte verletzen darf. Einfach gucken, dass keiner groß zu erkenne ist und nicht über all in der Weltgeschichte rumstreuen. Sich immer überlegen, ob man selbst so ein Bild von sich posten wollte.

Ansonsten geht es im Web rund. In Spanien sind nun auch erste Gewerbetreibende auf die Idee gekommen, dass die DSGVO auch sie betreffen könnte. Ein Freund von mir, der eine Restaurant-Seite betreibt, aber in Deutschland, hat hinegen von DSGVO noch nie etwas gehört, dem habe ich heute gesagt, dass ich seine Seite zwangsumstellen werde. Allerdings muss sie erst umziehen, da sie auf einem Server ohne SSL-Zertifikat rumdümpelt. Da wird sich sicherlich auch einiges tun.

Und ansonsten hört man nur noch DSGVO hier und da und ….

Naja, die Welt dreht sich nächste Woche bestimmt auch noch 🙂

Bilder werden nicht in der Mediathek angezeigt

Ich setze gerade eine WordPress Seite einer Kundin neu auf. Ein Directory Theme (Javo) mit einer Multisite Installation und dazu noch WPML mit neun oder zehn Sprachen. Das Ganze läuft seit 2014 und lässt sich auch nicht mehr richtig Updaten, danach ist immer was verbogen. Außerdem war schon der eine oder andere Admin oder so ähnlich dran, es ist wie eine Sockenschublade mit vielen schwarzen sich ähnelnden Socken, die nicht zusammenpassen wollen. Die Seite lässt sich aber auch nicht einfach einpacken und neuaufbauen und zu allem Überfluss gibt es auch noch korrupte Dateien, da war wohl auch mal ein Hacker am Werk. Ich hab einiges probiert, sogar Duplicator Pro, ich bin jetzt am Handneuaufbau, bei dem dann auch gleich das Theme gewechselt werden soll. Unter anderem deswegen, weil sich auf der alten Seite auch nicht wirklich ein effektives Caching einsetzen lässt, ein Staging sowieso nicht klappt und … es gibt viele Gründe …

Bilder werden nicht in der Mediathek angezeigt weiterlesen

Kalender als Terminplaner und Ideen-Geber für Content

Mein neues Jahr 2018 begann mit folgender Amtshandlung: Kalender für das neue Jahr aufgehängt. Damit habe ich bis 9 Uhr gewartet, denn ich wohne zwar in einer Doppelhaushälfte, aber die Wände tragen den Lärm doch weiter. Und wer weiß, wann der Nachbar ins Bett gekommen ist 🙂

Jetzt hängen bei mir gleich fünf Kalender im Arbeitszimmer. Einer davon dient der Terminplanung und Projektplanung, drei davon sollen mir auch mal Ideen liefern und einer ist wirklich nur zum Angucken schön.

Kalender als Terminplaner und Ideen-Geber für Content weiterlesen

PBN und Footprints

Wer ein PBN erstellen möchte, der sollte ja auch auf seine Fußabdrücke (Footprints) achten. Schlecht ist es zum Beispiel überall auf allen Seiten im Netzwerk mit dem gleichen Google Account zu arbeiten, zum Beispiel aus Gier überall Adsense einzubauen. Das macht es Google dann doch sehr leicht ein solches Netzwerk zu erkennen.

PBN und Footprints weiterlesen

VG Wort hat sich dieses Jahr richtig gelohnt

Dieses Jahr hat sich für mich VG Wort richtig gelohnt. Letztes Jahr war es schon ein toller Betrag, den ich von der Verwertungsgesellschaft für Texte überwiesen bekommen habe, in diesem Jahr könnte ich mir davon doch tatsächlich ein kleines Autochen kaufen. Ok, nicht unbedingt neu, aber auch keine alte Möhre.

Sonst noch jemand, der sich Ende September so richtig freuen konnte?

PBN und der Hunger nach Texten – Artikel spinnen

Da ich ja ungern kommuniziere bzw. irgendwann immer gerne vergesse, dass ich zum Beispiel gerade mit jemanden eine Email-Unterhaltung habe, ist Linkaufbau für mich ein ziemlicher Horror. Da fragt man jemanden, ob es nicht eine gute Idee wäre, wenn dieser einen Link zu einem einbaut, da zum Beispiel ein anderer Link auf der Seite gar nicht mehr funktioniert. Bis eine Antwort kommt, hab eich glatt vergessen, dass ich und was ich geschrieben habe. Viel besser ist es da doch alles in der eigenen Hand zu haben und daher finde ich die Idee von einem eigenem Netzwerk so gut. Allerdings ist das Erstellen von Texten dafür doch recht mühsam. Daher gucke ich mir gerade den Article Wizard an. Der ist ideal geeignet um Artikel zu spinnen.

PBN und der Hunger nach Texten – Artikel spinnen weiterlesen

Fehlersuche beim Programmieren – 2147483647 treibt mich in den Wahnsinn

Manchmal gibt es so kleine Dinge beim Programmieren, die mich in den Wahnsinn treiben können. Ich habe zum Beispiel in der MySQL Datenbank vor Urzeiten mal ein Feld Password genannt, durfte man damals nicht (keine Ahnung, ob es heute geht). Jetzt habe ich einen ähnlichen Fall gehabt, der mich heute Nachmittag auf Trab gehalten hat.

Fehlersuche beim Programmieren – 2147483647 treibt mich in den Wahnsinn weiterlesen

Manchmal muss man nur Geduld haben – meine Schokoladenkuchen Rezept Seite geht bald wieder online

Manchmal verliere ich im Wald meiner vielen Domains doch etwas den Überblick. Und als ich vor knapp zwei Jahren so krank war, ist es doch passiert, mir ist eine Domain, die sogar schon projektiert war, entwischt. Lange war meine Schokokuchen Rezept Seite in fremden Händen (natürlich mit anderen Inhalten), dann ist sie doch endlich frei geworden (hat auch Vorteile den Linkaufbau zu vergessen) und ich habe sie mir nun wieder registriert.

Und heute mit WordPress schon mal eine Startseite aufgesetzt.

Manchmal muss man nur Geduld haben – meine Schokoladenkuchen Rezept Seite geht bald wieder online weiterlesen

Automatische Verlinkung

Etwas was bei jedem Projekt aufhält und daher von mir auch nicht immer sauber umgesetzt wird (vor allem, wenn es ein recht großes Projekt ist), ist die Sache mit der internen Verlinkung. Gleich ob es ein Projekt ist, dass mit WordPress umgesetzt wurde oder etwas eigen programmiertes, beim Einpflegen der Inhalte tue ich mich irgendwann schwer, die Übersicht zu behalten und wirklich alles untereinander so zu verlinken, wie es die Texte auch hergeben und möglich machen würden.

Automatische Verlinkung weiterlesen

Meine drei Lieblingsfunktionen bei Papyrus Autor

Wie ich meinen Content erstelle und was ich alles für eine Nischenseite an Programmen aber auch Ressourcen benötige, dazu schrieb ich ja bereits zu Beginn der Challenge ein paar Worte. Auch das Textprogramm meiner Wahl, Papyrus Autor habe ich da bereits vorgestellt.

Hier noch einmal meine drei Lieblingsfunktionen von Papyrus Autor:
Meine drei Lieblingsfunktionen bei Papyrus Autor weiterlesen

Linkaufbau kann ja so frustrierend sein

Für meine ganzen Nebenseiten für meine Hauptseiten bei der Nischenseiten Challenge versuche ich ja möglichst viele Links aufzubauen, auch Links, die man eben immer bekommt (oder fast immer). Dafür habe ich im Laufe der Zeit eine Liste erstellt, in der alle möglichen Linkquellen drin sind. RSS Feeds, Bookmark-Dienste, Webkataloge, Blogs, Blogverzeichnisse etc. Eigentlich müsste man die ja nur von oben nach unten abarbeiten. Aber uneigentlich wird man ständig gestoppt.
Linkaufbau kann ja so frustrierend sein weiterlesen

Erklärvideo selbstgemacht

Alle machen in Videos, und kurz habe ich mir geärgert, nicht doch ein Hunde-Thema genommen zu haben. Da hätte ich schließlich Videomaterial ohne Ende haben können. Wobei sich unser Hund nicht unbedingt für Aktion-Szenen eignet, aber Hundebetten, das wäre sein Ding als Hauptakteur.

Aber ich hab ja Veilchenwurzel und Babys erste Zähne als Thema. Also blieben mir nur die selbstgemachten bunten Bildchen, um ein kleines Erklärvideo zu produzieren.
Erklärvideo selbstgemacht weiterlesen

Wie ich meinen Content erstelle – nur nicht den Überblick verlieren …

Bei der Nischenseiten Challenger nehme ich ja unter anderem mit einer Seite zum Thema Veilchenwurzel teil. Bei dieser Seite versuche ich mit möglichst vielen Inhalten zu punkten. Etwa 11.000 Wörter zu dem Thema (und da sind noch keine Produkte drin und einige Artikel nur grob angerissen) habe ich bislang zum Thema Zahnen im Allgemeinen und der Veilchenwurzel an Zahnungshilfe geschrieben.
Wie ich meinen Content erstelle – nur nicht den Überblick verlieren … weiterlesen

Bilder für mobile Ansicht optimieren

Ja, auch den Pagespeed-Wert möchte ich mit meinem CMS im Auge behalten. Ich brauche keinen Wert von 100, aber einen Wert im grünen Bereich hätte ich schon gerne. Und den erreicht man nun am sinnvollsten über die Bildoptimierung. Und das ist auch die sinnvollste Optimierung, die man angehen kann. Selbst bei einer guten Internetverbindung hat man ja unterwegs oft genug auch noch das Damokles-Schwert Datenvolumen über sich hängen. Da können Hochglanz-Bilder doch etwas nerven.
Bilder für mobile Ansicht optimieren weiterlesen

Vorüberlegungen für mein neues CMS

So, für die zweite Seite der Nischenseiten Challenge werde ich wieder auf ein eigenes CMS setzen. WordPress hat viele Vorteile, aber eben auch viele Nachteile. Und spätestens wenn man einmal mit etwas Eigenem etwas umgesetzt hat, wird man im Anschluss doch immer wieder über die Grenzen verzweifeln, die einem bei WordPress teilweise gesetzt werden. Die könnte man zwar sicherlich (fast) alle aufbohren, entweder in dem man auf fertige Plug-ins setzt, oder eben, in dem man selbst etwas programmiert. Aber auch wenn es ein fertiges Plug-in gibt, man muss es erstmal finden.

Zum Beispiel habe ich bereits mit der Umsetzung der anderen Nischenseite angefangen. Da ist mir jetzt, mitten drin, aufgefallen, dass auf Kategorie und Tagseiten, kein Text angezeigt wird. Es gibt Themes, die können das und eben die anderen und von dem habe ich eins erwischt. Nicht schlimm, lässt sich beheben, kostet aber wieder Zeit.
Vorüberlegungen für mein neues CMS weiterlesen

Nebenarbeiten zur Nischenseiten Challenge

Eine wichtige Nebenarbeit für die Nischenseiten Challenge erledige ich jetzt gerade. Das ist nicht das Programmieren des neuen CMS (damit habe ich noch gar nicht angefangen) und das ist auch nicht das Inhalte schreiben (damit bin ich immerhin schon zu 40 Prozent fertig), nein, es ist das Hegen und Pflegen bestimmter Seiten.

Da ich ja zu den erfahrenen Teilnehmerinnen gehöre, habe ich ja bereits die eine oder andere Webseite. Und natürlich passt nicht jede Seite zu den beiden neuen Nischenseiten, ich habe eigentlich nur eine Seite, die halbwegs passen könnte. Aber es gibt entfernte Verwandte in meinem Portfolio. Und diese aktualisiere ich gerade, so dass Google nicht ganz so erstaunt ist, wenn die nächste oder übernächste Aktualisierung dann ein externer Link zu einer Brückenseite ist. Die Brückenseite ist zwar noch nicht ganz fertig, aber sie ist schon so vorzeigbar, dass auf diese bald verlinkt werden kann. Da ich beide Nischen ja im Gesundheitsbereich gefunden habe, habe ich mich für eine recht allgemeine Seite zum Thema Hausmittel entschieden.
Nebenarbeiten zur Nischenseiten Challenge weiterlesen

Blankoseite als Platzhalter

Meine erste Seite mit ca. 2400 Zeichen Text für die Nischenseiten Challenge ist nicht nur Online und in den Google Webmastertools angemeldet. Die Seite ist unter der Keywordkombination auch direkt in die Top 100 bei Google eingestiegen. Das werte ich mal als gutes Zeichen.

Blankoseite als Platzhalter weiterlesen