Automatische Verlinkung

Etwas was bei jedem Projekt aufhält und daher von mir auch nicht immer sauber umgesetzt wird (vor allem, wenn es ein recht großes Projekt ist), ist die Sache mit der internen Verlinkung. Gleich ob es ein Projekt ist, dass mit WordPress umgesetzt wurde oder etwas eigen programmiertes, beim Einpflegen der Inhalte tue ich mich irgendwann schwer, die Übersicht zu behalten und wirklich alles untereinander so zu verlinken, wie es die Texte auch hergeben und möglich machen würden.

Möglichkeit 1 – Alle Seiten erstellen und so beim Veröffentlichen schon verlinken

Beim Projekt Zistrosentee.net bin ich daher hingegangen und habe alle Inhalte vorab geschrieben gehabt (naja, beinahe alle) und habe diese dann mit WordPress in einem Rutsch angelegt, die so entstandenen Urls in eine Exel-Liste eingetragen und dann mit Hilfe dieser Exelliste und Suchen und Ersetzen im Dokument versucht, alle Verlinkungen hinzubekommen. Was mit viel Handarbeit und Nachbessern im großen und ganzen glaub auch geklappt hat, aber auch dazu geführt hat, dass es noch zwei, drei Seiten auf dem Zistrosentee Projekt gibt, die noch eher ohne wirkliche Inhalte sind. Aber bis zur Erkältungszeit ist es ja noch etwas hin.

Nachteile der Methode:

  • Wenn später Seiten hinzukommen, dann müssen die natürlich auch wieder per Hand verlinkt werden.
  • Es gibt Seiten, die verlinkt werden, die aber noch nicht fertig sind.
  • Die Verlinkung selbst muss immer noch per Hand erfolgen oder zumindest richtig angestoßen werden.

Das ist also wirklich nur für etwas, von dem man weiß, dass es zu 95 Prozent nicht mehr groß wächst nach Fertigstellung.

Möglichkeit 2 WordPress mit Plugin

Beim Affiliate Projekt Tierzone.info habe ich auf SEO Smart Links gesetzt. Super und wunderbar, es wird wirklich verlinkt, was das Zeug hält und wenn ich mich noch etwas mehr einarbeiten würde, dann wäre dieses Tool sicherlich auch nicht ganz so gierig beim internen verlinken. Das Problem dabei ist außerdem, dass ich nicht so genau weiß, wie das Tool jetzt wann und wie vorgeht und in welcher Reihenfolge verlinkt wird – dafür müsste ich mir den Quellcode genauer anschauen, aber ich finde das immer sehr mühselig, die Programmierung anderer Menschen nachvollziehen zu wollen. Außerdem brauche ich auch eine Lösung für eine eigene Programmierung, da hilft mir ein WordPress Plugin nicht wirklich weiter.

Fazit: Seo Smart Links (kostenloses Plugin) ist wirklich nicht schlecht, es tut im großen und ganzen, was es soll, ist aber eben für WordPress.

Möglichkeit 3 Eigenes Projekt – Kreuzliste erstellen

Bei meiner Seite Eisenmangel-Test.com mache ich es gerade so, dass ich eine Kreuztabelle erstelle. Ich habe also zehn bis 20 Inhaltsseiten und gucke dann, wohin diese linken, bzw. welche Seite intern links zu dieser setzt. So kann ich gucken, wenn eine Seite keinen Link gesetzt hat, ob nicht vielleicht doch einer möglich ist. In einem Feld Notizen kann ich außerdem dazu schreiben, dass eine Seite schon geprüft wurde (um nicht nach sechs Monaten mich wieder zu wundern, warum eisenreiche Gemüsesäfte nicht auf eisenreiche Obstsäfte linkt (Beispiel). Eigentlich eine sehr gute Methode. Bei mehr als 20 Seiten wird es aber einfach zu unübersichtlich. Und außerdem prüft die Methode ja nur, ob eine Seite auf eine andere Seite linkt, also ob eine Verlinkung grundsätzlich besteht. Es kann mir natürlich auch angezeigt werden, welcher Linktext genutzt wurde, ich könnte mir auch anzeigen lassen, ob der Link eher am Anfang des Textes oder weiter unten ist, etc. etc. und was man nicht noch alles rumspielen könnte. Nur: Den Link setzen muss ich immer noch selbst. Seufz.

Für kleine eigene Projekte toll. Den Link setzen muss man aber immer noch manuell.

Möglichkeit 4 Was eigenes programmieren – etwas, das auch automatisch verlinkt

Für ein neues Projekt von mir brauche ich also eine eigene Lösung. Im Herbst möchte ich mit einer fetten Hundeseite an den Start gehen, ich bin in der Vorbereitung und tobe mich daher testweise gerade an einer Zubehörseite für Griller (grillerzone.de)aus. Die Hundeseite soll nach und nach wachsen, im Moment habe ich aber bereits ca. 180 DIN A4 Seiten Content erstellt. Natürlich soll es dazu auch einen Amazon Shop geben. Da mir die Hundeseite so richtig wichtig ist, will ich aber nicht im laufenden Betrieb programmieren. Daher jetzt der Testballon mit der Grillseite. Zumal mich Grillen auch noch interessiert und ich da auch noch ziemlich viele Bilder für habe. Außerdem kann ich da noch einige andere Dinge austesten. Heute geht es mir aber um die automatische Verlinkung.

Grundproblem ist folgendes:

Ich habe einen Text. In dem gibt es bereits Links und es gibt natürlich auch Bilder. Bei den Bildern gibt es zwei Gefahrenquellen, natürlich der Bildname, aber erst recht der Alt-Text oder der Titel eines Bildes. Hier soll natürlich keine Verlinkung stattfinden. Und natürlich soll kein Link im Link stehen. Will ich also einen Link haben auf eine Seite für Holzkohlegrill mit Deckel, dann soll die Wortkombination Holzkohlegrill mit Deckel, die ja bereits verlinkt ist, bei der Suche für Links für nur Holzkohlegrill natürlich nicht berücksichtigt werden.
Da bin ich gerade am tüfteln. Ich hatte mal in den großen Weiten des Internets ein Codeschnipsel gesehen, der genau das berücksichtigt hat. Aber finde ich nicht wieder. Im Moment will ich also mit Regex alle Links und alle Bilder aus einem Text gegen Platzhalter tauschen, dann erst den Text durchsuchen und danach die Platzhalter wieder zurücktauschen.

Zum Glück habe ich noch bis Herbst Zeit 🙂 Es ist auch das letzte Modul, das noch komplett fehlt. Wobei das nicht heißt, dass der Rest komplett fertig wäre 😉 So ist es eine Sache 180 Seiten Text zu haben, eine andere, diese dann online zu stellen. Und das dann auch noch formatieren etc. Wobei ich da am überlegen bin, ob man das nicht auch vereinfachen könnte. Aber das ist eine ganz andere Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.