Meine WordPress Plugins

WordPress ist wirklich ein tolles CMS, aber für das eine oder andere braucht man dann doch ein Plugin. Vier Plugins habe ich, die eigentlich immer installiert werden, diese will ich hier mal kurz vorstellen.

Zum einen ist das Antispam Bee von Sergej Müller, zum effektiven Bekämpfen von Spam-Kommentaren. Unkompliziert in der Handhabung und es hält die Blogs im großen und ganzen wirklich frei von lästigem Müll.

Für die Codes der Webmastertools von Bing und Google und für die eine oder andere Feinarbeit in Richtung Content optimieren nutze ich das WordPress Seo Plugin von Yoast. Gerade wenn man WordPress als CMS betreibt, finde ich den Seo Check für die einzelnen Seiten ganz praktisch. Außerdem generiert das Tool auch gleich die Sitemap für Google.

Da ich außerdem noch gerne eine Sitemap für meine Leserinnen und Leser habe, installiere ich noch WP Sitemap Page. Das war es im großen und ganzen. Theoretisch würde auch noch ein Plugin dazu gehören, um regelmäßig die Datenbank zu sichern. Aber meist installiere ich die Blogs bei All Inkl. und da kann man auf die Datenbank auch von außen zugreifen, so dass ich die Datenbanken immer zentral über einen Cronjob sichern lasse und mir diese regelmäßig per Email zuschicke.

Meine WordPress Plugins

So, das ist meine Grundausstattung an WordPress Plugins. Für eine normale Contentseite reicht das völlig aus. Ein Plugin für Amazon wäre noch nicht schlecht, aber da habe ich mich noch nicht näher mit befasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.