PBN und der Hunger nach Texten – Artikel spinnen

Da ich ja ungern kommuniziere bzw. irgendwann immer gerne vergesse, dass ich zum Beispiel gerade mit jemanden eine Email-Unterhaltung habe, ist Linkaufbau für mich ein ziemlicher Horror. Da fragt man jemanden, ob es nicht eine gute Idee wäre, wenn dieser einen Link zu einem einbaut, da zum Beispiel ein anderer Link auf der Seite gar nicht mehr funktioniert. Bis eine Antwort kommt, hab eich glatt vergessen, dass ich und was ich geschrieben habe. Viel besser ist es da doch alles in der eigenen Hand zu haben und daher finde ich die Idee von einem eigenem Netzwerk so gut. Allerdings ist das Erstellen von Texten dafür doch recht mühsam. Daher gucke ich mir gerade den Article Wizard an. Der ist ideal geeignet um Artikel zu spinnen.

Ein recht altes Programm eigetnlich, das hat bestimmt schon fünf oder mehr Jahre auf dem Buckel, aber es tut immer noch was es soll, nämlich mit Hilfe einer Spintax mehr oder weniger sinnvolle und vor allem einmalige Texte zu erzeugen. Wenn sie weniger sinnvoll werden, dann liegt es eigentlich nicht am Wizard, sondern daran, dass man bei der Spintax Müll gebaut hat. Ein tolles Programm eigentlich. Uneigentlich glaub ich ja nicht, dass das ganz im Sinne der Qualität ist. Denn einen Text 100mal zu veröffentlichen macht ja sehr wenig Sinn. Außer natürlich bei einem Netzwerk.

Article Wizard Mit vielen Erklärungen was das jetzt ist etc.

Ich habe sogar mal versucht so etwas mit PHP selbst zu programmieren. Eigentlich ist das auch recht problemlos möglich. Aber einer bestimmten Textgröße kommt aber PHP nicht mehr so wirklich mit den Massen an Daten zurecht. Aber um eine recht kleine Beschreibung für Bookmarks (aber wer macht die schon noch für den Linkaufbau) anzufertigen, die dann immer Unique ist, hat meine PHP Version ausgereicht. Aber der Article Wizard ist mit eingebauten Thesaurus und Co. einfach viel mächtiger.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.