VGWort Meldungen für 2014 stehen an

Am Wochenende tagte die VGWort und dabei wurden unter anderem die einzelnen Beträge für die Ausschüttung 2014 festgelegt. So ganz schlau werde ich zwar nicht daraus, denn in den Jahren zuvor gab es dann immer auch eine Staffelung. Also für Texte, die öfters aufgerufen worden sind gab es mehr Geld als für die, die gerade einmal den Mindestzugriff erreicht haben. Aber vielleicht klärt sich das noch. Oder man scheut den Verwaltungsaufwand und hat sich daher auf einen einheitlichen Betrag festgelegt und der ist immerhin gegenüber 2013 um zwei Euro erhöht worden.

Pro Text, der von der VG Wort also akzeptiert wird und der mindestens 1500 Zugriffe im Jahr 2014 hatte, gibt es dieses Jahr 12 statt 10 Euro.

Und man kann bereits beginnen, seine Meldungen zu erstellen. Dafür logt man sich Texte Online Melden (TOM) mit seinen Zugangsdaten ein: TOM.

Dann auf Suche in eigenen Zählmarken gehen und oben im Feld bei Meldung erfolgt Nein lassen und bei Mindestzugriff entweder anteilig oder erreicht auswählen (oder beides zugleich, sind Checkboxen). Ich arbeite mich immer erst durch die Zählmarken für erreicht und dann erst die für anteilig.

Bei denen in der Liste anteilig hat man mit seinem Text übrigens nicht den Mindestzugriff erreicht aber eben eine Grenze für Texte, die mehr als 10.000 Zeichen haben (laut Verteilungsplan ist das die Hälfte des Mindestzugriffs also 750 Aufrufe). Da die VGWort aber nicht weiß, wie lang der Text ist, denn den Text erfährt die VG Wort erst bei der Meldung, muss nicht jede Anzeige bei anteilig auch eine Meldung nötig machen.

Nächster Schritt: Hat man seine Liste, dann wird es lustig. Angezeigt wird der Private Identifikationscode und der Öffentliche Identifikationscode. Jetzt sollte man eine Liste haben, in der diese notiert sind und vor allem, in der man die Urls findet, wo die eingebaut worden sind. Denn Url und Text brauch man für die Meldung 🙂

Eine weitere positive Meldung gibt es zusätzlich noch von der VGWort: In den letzten Jahren wurde immer erst im November ausgezahlt, dieses Jahr soll es das Geld bereits Anfang Oktober geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.