Bella

So, wir wollen uns ja beide auch noch vorstellen. Ich mach dann mal den Anfang. Mein Name ist Bella, ich bin Mitte 40, mag Hunde, koche gerne, schreibe gerne und ab und an programmiere ich sogar gerne. Da ich gerne schreibe, tue ich mich beim Aufbau neuer Projekte zumindest was die Inhalte betrifft recht leicht, das hat allerdings auch den Nachteil, dass ich so die eine oder andere Projektleiche mit mir rumschleppe. Aber ab und an wird sogar mal eine reanimiert. Es macht nun mal mehr Spaß was Neues zu schaffen, als was Altes zu pflegen.

Meine erste Webseite war eine Seite zum Thema Frauen in der Geschichte und Frauen in der Französischen Revolution. Keine Themen mit denen man wirklich Geld verdienen kann, aber ich habe viel über HTML damals gelernt (das war vor der schönen Zeit, in der man mit WordPress beinahe fast alles gestalten konnte, was man wollte).

Lustig fand ich damals die Fragen von Menschen, denen ich die Seite gezeigt habe, die fragten fast immer, ob ich denn von AOL oder T-Online Geld dafür bekommen würde, wenn sie Besucher hat. Eine interessante Vorstellung, aber irgendwie hat sich diese Art des Geldverdienens ja nicht richtig durchgesetzt.

Irgendwann bin ich auch zum programmieren gekommen und wenn ich auch einen recht eigenwilligen Stil habe, meist bekomme ich alles so hin, wie ich das haben möchte. Und seit dem Arryas und ich gute Freunde geworden sind, spare ich mir auch so einige Umwege 🙂

Wenn ich nicht gerade arbeite, beschäftige ich mich mit so Dingen wie Kochen und Haushalt oder, noch viel wichtiger, unser Labrador Retriever steht im Mittelpunkt. Der begleitet uns nun fast sechs Jahre, die beiden Hunde, die mit uns auf die Insel gekommen sind, sind beide leider altersbedingt schon eingeschläfert worden. Aber mit unserem Labrador kommt auch keine Langweile mehr auf und immerhin, mit ihm kommt man auch mit Spaniern gut und schnell ins Gespräch.

Meine nächste Leidenschaft ist Fußball. Den deutschen Fußball beobachte ich zwar eher nur noch am Rande, aber in Spanien gibt es tolle Spieler und Mannschaften. So schlägt in der ersten spanischen Liga mein Herz für den FC Barcelona und (hoffentlich nicht mehr lange zweitklassig) in der zweiten Liga für unseren Inselclub UD Las Palmas de Gran Canaria.

Und dann fotografiere ich noch gerne. Wobei ich zugeben muss, ich gehöre eher zur Kategorie Knipserin und halte immer drauf los, frei nach dem Motto, ein Bild wird schon was werden 🙂

Hier bin ich am Hafen von Castillo del Romeral und versuche einen nicht verwackeltes Bild aufzunehmen:

Beim Fotografieren in Castillo del Romeral.
Ich fotografiere auch gerne, wobei ich eher Knipserin bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.