Nischen Seiten Challenge Gefahr sich zu verlesen

Die Nischen Seiten Challenge ist ja im vollen Gang, in der zweiten Woche sind alle Mitstreiter auch noch topmotiviert, alle Nischen sind aber noch nicht verraten worden. Auch hier im Haus wird fleißig gewerkelt, unterbrochen allerdings von einem nicht unerheblichen Zeitfresser, richtig, der Nischenseiten Guide selbst. Ich hab mir nun auferlegt, da wird nur noch Abends gelesen, ansonsten könnte ich da gerade Stunden verbringen 🙂

Eine Ausnahme mache ich nur bei Kommentaren zu meinen Berichten. Und da habe ich mich heute gleich leicht ärgern müssen. Da schreibe ich davon, dass ich ein paar Webkatalogeinträge aufbauen werde und bekomme gleich den Tipp, das wäre nicht gut. Ich schrieb ein paar und meinte eine handvoll und ich meine eine Hand, das sind fünf Finger. Ich hab doch nix von 100ern geschrieben. Naja, war bestimmt nett gemeint. Hatte aber was außerirdisches.

So, in denn nächsten Tagen gibt es den ersten richtigen Statusbericht zu meiner Nischenseite. Da gibt es schon Inhalte und sogar Rankings. Die zweite Nischenseite aus diesem Haus ist noch in der Programmierung und das Design ist noch nicht ganz fertig. Aber es geht voran.

2 Gedanken zu „Nischen Seiten Challenge Gefahr sich zu verlesen“

  1. Für das gewisse Grundrauschen sind ausgesuchte Webkataloge und Sozialbookmarks immer noch gut zu gebrauchen.
    Wie du richtig erkannt hast reicht da eine handvoll, das ist so okay und wird deiner Nischenseite keine Nachteile bringen!

    1. Hallo Christian,
      ja, das volle Programm hebe ich mir da auch eher für die Nebenseiten und Unterstützerseiten auf. Aber auch da rede ich nicht von einer dreistelligen Zahl an Links, es ist ja auch recht überschaubar, was es da noch an Möglichkeiten in Deutschland gibt.
      Schönen Gruß,
      Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.